Neuigkeiten im Januar 2017

Liebe Modellbahnfreunde,

Wir hoffen, dass Sie die Feiertage gut überstanden haben und gut in das Neue Jahr 2017 gekommen sind. Nach kurzen Weihnachtsferien hat auch uns der Alltag wieder fest im Griff und es gibt einige Neuigkeiten.

Unsere Freunde der Spur 1 können sich über die E 44.5 freuen. Bei diesem Modell handelt es sich sicher um eine der bekanntesten Kultlokomotiven mit einer großen Anzahl von Fans. Die Auslieferung dieser Lokomotive ist gestartet.

Die E 44.5 haben wir in 6 Ausstattungs- und Lackierungsvarianten für die Epochen II – V gefertigt. Hervorragende Fahr- und Zugeigenschaften sind für diese Lokomotive ebenso selbstverständlich, wie zum Beispiel ein Orginal-Sound und servogesteuerter Pantographenantrieb. Einige Versionen dieses Modells sind noch lieferbar.

Ab der 8. Kalenderwoche soll die „Zuckersusi“, die bayerische BR 98.7 in Spur 1 ausgeliefert werden. Diese „kleine“ Mallet-Lokomotive der Serie BB II ist jedoch groß in ihrer Ausstattung. Schmierpumpenantrieb und ein radsynchron getakteter Dampfausstoß aus dem Schlot sind nur zwei Beispiele. Es stehen Ihnen 5 Varianten für die Epochen I-V zur Verfügung. Aufgrund der vielen Vorbestellungen ist die Lok fast ausverkauft. Einzelne Exemplare können Sie noch bei uns bestellen.

Eine Besonderheit für unsere Freunde der Spur 0 haben wir auch noch:

Die für das 2. Quartal zur Auslieferung geplante Re 4/4 II werden wir aus aktuellem Anlass, der Eröffnung des Gotthardtunnels, in einer einmaligen Kleinstserie von 10 Stück in der sehr ansprechenden weißen Variante mit der BeschriftungGottardo 2016 auflegen.

Wenn Sie eine dieser sehr attraktiven Lokomotiven besitzen möchten, sollten Sie umgehend mit uns Kontakt aufnehmen, damit wir Ihnen eines dieser Modelle reservieren können.

Natürlich können Sie sich, wie immer, über die aktuellen Neuigkeiten auch auf unserer Internetseite informieren. Gerne stehen wir Ihnen aber auch telefonisch mit Rat und Tat zur Seite.

Weiterhin viel Freude an unserem gemeinsamen Hobby wünscht Ihnen

Stefan Kiss und das Kiss Modellbahn Team


Beitrags-Navigation